Kunststoff-Histologie

Spezialkurse für die Kunststoffhistologie

Im Kurs Kunststoff-Histologie werden die Methoden der histologischen Bearbeitung von harten Proben (Knochen, Zähne, harte Werkstoffe, Implantate) sowie spezielle Kunststoffeinbettungen für die Immunhistochemie behandelt.

Es werden alle spezifischen Arbeitsschritte von der Probennahme mit Fixierung über Einbetten, Schneiden bis hin zum Färben besprochen und je nach Länge des Kurses auch praktisch durchgeführt. Nach Absprache können Sie gerne auch eigene Proben mitbringen.

Der Kurs Kunststoff-Histologie wird auch als Kombikurs Paraffin- & Kunststoff-Histologie angeboten. Dieser Kurs vermittelt beide Methoden der Probenbearbeitung. Wir gehen hier vor allem auf unterschiedliche Probenmaterialien ein und geben Hilfen bei der Auswahl der geeigneten Präparationsmethode. Die Vor- und Nachteile der einzelnen Präparationsverfahren werden erörtert, um für die jeweiligen Fragestellungen schließlich die am besten geeignete Methode auszuwählen.

Der Kurs Paraffin- & Kunststoffhistologie kann auch mit dem Schwerpunkt Kunststoff gebucht werden.

Kurstermin Kurstitel Freie Plätze Anmelden
28.10.2017, 9 - 19 Uhr Tages-Workshop Kunststoffhistologie
13. - 15.11.2017 3-Tages-Kurs Kunststoffhistologie

Gerne können Sie uns für individuelle Vereinbarungen zu den Kursen oder Fragen zu Inhalten und Abläufen kontaktieren.

Weitere Infos zum Kunststoffhistologie-Kurs

Tages-Workshop Kunststoffhistologie

  • Einführungs-Vorlesung in die Kunststoff-Histologie
  • Demonstrationen zum Fixieren, Infiltrieren und Einbetten in Kunststoff
  • Demonstration verschiedener für die Kunststoffhistologie geeigneter Mikrotome (Rotations-Mikrotom, Semidünnschnitt-Mikrotom, Innenlochsäge und Polycut-Großschnitt-Mikrotom)
  • Demonstration von Säge- und Schleifgeräten für die Trenn-Dünnschlifftechnik (TDT)
  • Demonstrationen zum Färben von Kunststoffschnitten
  • Demonstration der Weiterverarbeitung

3-Tages-Kurs Kunststoffhistologie

  • Einführungs-Vorlesung in die Kunststoff-Histologie
  • Einführungs-Vorlesung in die Färbechemie und Fixiertheorie
  • Demonstrationen zum Fixieren, Infiltrieren und Einbetten in Kunststoff
  • Fixieren, Infiltrieren und Einbetten mit verschiedenen Kunststoffen (Technovit und andere Einbettsysteme)
  • Demonstration verschiedener für die Kunststoffhistologie geeigneter Mikrotome (Rotations-Mikrotom, Semidünnschnitt-Mikrotom, Innenlochsäge und Polycut-Großschnitt-Mikrotom)
  • Demonstration von Geräten für die Trenn-Dünnschliff-Technik (TDT)
  • Praktische Arbeiten am automatischen Mikrotomen, Diamantbandsäge und Schleifsystemen
  • Herstellen von spezifischen Färbelösungen für Kunststoffschnitte, Färben von Kunststoffschnitten und Eindecken der Präparate
  • Demonstration der Entplastung von Kunststoffschnitten und Durchführung einiger Färbungen
  • Herstellen von digitalen Bildern am Mikroskop
  • Auf Anfrage: Immunhistochemie auf Kunstoff-eingebetteten Schnitten / Schliffen
© 2008 Morphisto GmbH | Home | Inhalt | Impressum / Datenschutz | Seite drucken
top

Direktkontakt

Allgemeine Auskünfte
Tel. 069 / 400 3019 - 60
Fax 069 / 400 3019 - 64

Histologie-Reagenzien
Tel. 069 / 400 3019 - 63

Histologie/Immunhistochemie
Tel. 069 / 400 3019 - 65

Kontaktformular

Newsletter abonnieren

Webshop

HistoATLAS

FaceBook

MOPRHISTO bietet auch 2018 Weiterbildung für Ihr Labor!

Mit Wirkung zum 01. April 2017 übernimmt MORHISTO den exklusiven Vertrieb der...

Zusammenarbeit mit microDimensions im Magazin "The Ophthalmologist"

MORPHISTO bringt mit Biosepar neues Fixativ auf den Markt

Teilnehmen und Punkte für das Freiwillige Fortbildungszertifikat sammeln!