Herzlich Willkommen bei Morphisto!

Wir bitten unsere österreichischen Kunden, den Shop unseres Partners Sanova GesmbH zu besuchen.

  Kontaktformular
(+49) 069/4003019-60
0,00 €
Produkt Anzahl Preis
Zuzüglich Versandkosten
Gesamt 0,00 €

Färbekit: SCHMORL-Melaninnachweis (B)

Das Färbekit SCHMORL-Melaninnachweis (B) ist speziell für die histopathologische Detektion von Melanin in Gewebeschnitten konzipiert. Es ermöglicht die präzise Visualisierung von Melanin, einem Pigment, das hauptsächlich von den Melanozyten in der Haut, den Haaren und der Netzhaut produziert wird.

Die im Kit enthaltenen Reagenzien basieren auf der Schmorl-Methode, welche die Fähigkeit von Melanin nutzt, Eisen(III)-chlorid und Kaliumhexacyanoferrat zu reduzieren und dadurch einen blau-schwarzen Farbkomplex zu bilden. Diese Reaktion führt zur Oxidation des Melanins und der anschließenden Bildung des blau-schwarzen Komplexes, der mikroskopisch sichtbar ist.

Dieses Färbekit ist ein wertvolles Werkzeug um die Verteilung von Melanin in Gewebeproben, insbesondere bei der Diagnose und Untersuchung von Melanomen und anderen melaninhaltigen Gewebeveränderungen darzustellen.

Art.-Nr.: 12150

Färben von Gewebeproben

  •   Gebindegröße und Bestellnummer Nettopreis Menge
    Färbekit: SCHMORL-Melaninnachweis (B) - 100 ml
    Bestellnummer: 12150.00100
    18,34 €
    Färbekit: SCHMORL-Melaninnachweis (B) - 250 ml
    Bestellnummer: 12150.00250
    28,41 €
    Färbekit: SCHMORL-Melaninnachweis (B) - 500 ml
    Bestellnummer: 12150.00500
    48,96 €
    Färbekit: SCHMORL-Melaninnachweis (B) - 1.000 ml
    Bestellnummer: 12150.01000
    94,60 €

Wichtige Hinweise

UN-Nummer: siehe Einzelprodukte

Warnhinweise:

Lagerung: siehe Einzelprodukte

Produktinformation

Komponenten dieses Kits:
• Kaliumhexacyanoferrat(III) 1%, Artikel-Nr.:15979
• Eisen(III)Chlorid 1%ig, Artikel-Nr.:10174
• Van GIESON Pikrofuchsin Lösung, Artikel-Nr.:11486
• Essigsäure 1 %ig, Artikel-Nr.:10180

Färbeprotokoll

Technische Informationen

Spezifikationen

Gebrauchsanweisung / Protokoll / Anwendungsempfehlungen

Verwendung:

Das Färbekit SCHMORL-Melaninnachweis (B) dient zur in-vitro-Diagnostik und histopathologischen Detektion von Melanin in Gewebeschnitten. Es ermöglicht die präzise Visualisierung von Melanin, welches hauptsächlich in Haut, Haaren und Netzhaut vorkommt. Die Schmorl-Methode wird genutzt, um einen blau-schwarzen Farbkomplex zu bilden, der mikroskopisch sichtbar ist. Dieses Kit ist ein wertvolles Werkzeug für die Diagnose und Untersuchung von Melanomen und melaninhaltigen Gewebeveränderungen.

Prinzip:

Das Färbekit SCHMORL-Melaninnachweis (B) wird in der in-vitro-Diagnostik zur Identifizierung und Visualisierung von Melanin verwendet. Diese Nachweismethode basiert auf chemischen Reaktionen, bei denen die einzelnen Komponenten spezifisch mit Melanin und anderen Strukturen im Gewebe oder Zellen interagieren. Das Kaliumhexacyanoferrat(III) und Eisen(III)chlorid reagieren zusammen, um Eisenpigmente zu bilden, die an Melanin binden und es blau-schwarz färben. Die Van Gieson Pikrofuchsin Lösung färbt kollagenhaltige Strukturen rot, während die Essigsäure die Färbung stabilisiert und den pH-Wert reguliert, um optimale Reaktionsbedingungen zu gewährleisten.

Verfahren:

Vorbereitung

  • Entparaffinieren der Probe in Xylol (2x, 5 Minuten)
  • Wässern der Probe in Ethanol 96% (1x, 2 Minuten)
  • Wässern mit Ethanol 80% (1x, 2 Minuten
  • Wässern mit Ethanol 70% (1x, 2 Minuten)
  • Wässern mit Ethanol 60% (1x, 2 Minuten
  • Wässern mit Aqua dest. (4x, insgesamt 14 Minuten)
  • Färben
  • Färben der Probe in Kaliumhexacyanoferrat-Eisenchlorid-Lösung (30 Minuten, siehe Beipackzettel für Gebrauchslösung)
  • Behandeln mit Essigsäure 1%ig (1 Minute)
  • Gegenfärbung in Van GIESON Pikrofuchsin Lösung (5 Minuten)
  • Spülen der Probe in Aqua dest. (1x, 2 Minuten)
  • Eindecken
  • Entwässern der Probe in Ethanol 96% (2x, 2 Minuten)
  • Entwässern der Probe in 2-Propanol (Isopropanol) (1x, 2 Minuten)
  • Entwässern der Probe in Xylol (2x, 5 Minuten)
  • Eindecken der Probe mit Eindeckmittel (xylolhaltig)

  • Wichtiger Hinweis: Die hier genannten Zeiten sind nur Empfehlungen. Jedes Labor sollte eigene Färbezeiten evaluieren, die sich an den Gegebenheiten des Labores und der Laborausstattung und den jeweils zu bearbeitenden Fragestellungen orientieren. Verwenden Sie keinerlei metallische Gegenstände und wenn möglich ausschließlich Reinstwasser. Färbekit: SCHMORL-Melaninnachweis (B) eignet sich für den Nachweis von Pilzsporen. Erwartete Färbeergebnisse: Gallipigmente in smaragdgrün bis blau-grün, Muskel in gelb und Kollagen in rot. Fixierungsempfehlung: Formol, Bouin, Sublimatgemische und andere Fixiermittel.

    Leistung:

    Ergebnisse der Färbung bzw. Anwendung des Schmorl-Melaninnachweis (B) Färbekits in der in-vitro-Diagnostik: - Melanin: blau-schwarz - Gallipigmente: Smaragdgrün bis blau-grün - Muskelgewebe: gelb - Kollagenfasern: rot Anwendungsbereiche: - Melaninnachweis in Haut- und Tumorgeweben - Untersuchung von Gallipigmenten und Lebererkrankungen - Analyse der Muskelstruktur - Beurteilung von Kollagenverteilung in Bindegeweben und Narbenbildung

    Gefahren- und Sicherheitshinweise

    Signalwort 2: acid_red, , ,
    Warnhinweise:

    spezifisch für Einzellösungen / EInzelkomponenten

    Empfohlene Produkte