Kontaktformular
(+49) 069/4003019-60
0,00 €
Produkt Anzahl Preis
Zuzüglich Versandkosten
Gesamt 0,00 €

Färbekit: Brilliantkresylblau für Retikulozyten

artikelbilder/Artikel_15891_Brilliantkresylblau_Retikulozyten.png
Spezialfärbung zur Darstellung von Retikulozyten (blau) in Blutausstrichen durch Präzipitation von Hämoglobin H.

Artikelnummer: 15891

Färben von Retikulozyten im Blut

  •   Gebindegröße und Bestellnummer Nettopreis Menge
    Färbekit: Brilliantkresylblau für Retikulozyten - 100 ml
    Bestellnummer: 15891.00100
    16,38 €
    Färbekit: Brilliantkresylblau für Retikulozyten - 250 ml
    Bestellnummer: 15891.00250
    14,19 €
    Färbekit: Brilliantkresylblau für Retikulozyten - 500 ml
    Bestellnummer: 15891.00500
    18,89 €
    Färbekit: Brilliantkresylblau für Retikulozyten - 1.000 ml
    Bestellnummer: 15891.01000
    33,06 €
    Färbekit: Brilliantkresylblau für Retikulozyten - 2.500 ml
    Bestellnummer: 15891.02500
    71,39 €

Wichtige Hinweise

UN-Nummer: –––––

Lagerung: siehe Einzelprodukte

Produktinformation

Komponenten dieses Kits:
• Natriumchlorid 0,9 %ig, Artikel-Nr.:11679
• Brilliantkresylblau Stammlösung, Artikel-Nr.:15885

Gebrauchsanweisung

Technische Informationen

Spezifikationen

Gebrauchsanweisung / Protokoll / Anwendungsempfehlungen

Verwendung:

Die Brillantkresylblau-Lösung wird für die humanmedizinische Zelldiagnostik verwendet und dient der hämatologischen Untersuchung von Proben humanen Ursprungs.
Es handelt sich um eine Farbstofflösung welche Zielstrukturen in hämatologischem Untersuchungsgut für die Diagnostik auswertbar macht.

Prinzip:

Die Regenerationsfähigkeit der Erythrozyten kann man mit der Retikulozytenzählung erfassen. Die Bestimmung der Ribonucleoproteine (Substantia granulo-filamentosa) ist mit frischem, nicht-fixierten jungen Erythrozyten möglich (in einer Supravitralfärbung).

Je nach Entwicklungszustand der Retikulozyten unterscheidet man vier Reifungsformen der Substantia granulo-filamentosa: Knäulform (I), unvollständige Netzform (II), vollständige Netzform (III) und Körnchenform (IV).
Im peripherem Blut finden sich meist nur die Entwicklungsstufen III und IV. Mit Brillankresylblau zeigen die Retikulozyten ein schwarzblaues Netzwerk und eine schwarzblaue Punktierung.

Verfahren:

Verwendung:
Das Reagenz wird als Farbstoff für Reticulozyten in der Zytologie angewendet. Eine Färbung wird bei unfixierten Proben von antikoaguliertem Venenblut oder in Ausnahmefällen Kapillarblut erzielt.

Ein Beispiel für ein Verfahren sieht wie folgt aus:

Einzeluntersuchung:
20 μl Blut und 20 μl Brillantkresylblau-Arbeitslösung mit einer Hämoglobin-Pipette aufnehmen und in ein kleines verschließbares Gefäß einfüllen. Nach gründlicher Durchmischung etwa 30 min später einen dünnen Ausstrich herstellen.

Reihenuntersuchungen:
Mit einem Glasstab Brillantkresylblau-Arbeitslösung in dünner Schicht auf einem Objektträger ausstreichen. So vorbereitete, luftgetrocknete Objektträger sind 2 - 3 Wochen haltbar.
Für die Retikulozytenzählung einen kleinen Tropfen Blut rasch über die Farbschicht ausstreichen und das noch feuchte Präparat sofort für 5 - 10 min in eine
feuchte Kammer (z. B. Petrischale mit feuchtem Filterpapier) einlegen. Danach an der Luft trocknen.

Auszählung unter dem Mikroskop:
Die Retikulozyten auf jeweils 1000 Erythrozyten unter dem Mikroskop in mäanderförmigen Touren mit Ölimmersion auszählen.
Um beim Zählen die Übersicht im Blickfeld nicht zu verlieren, ein in kleine Quadrate unterteiltes Retikulozyten-Zählnetz (oder eine quadratische Papierblende) in eines der beiden Okulare einlegen.
Im peripherem Blut finden sich meist nur die Entwicklungsstufen III und IV. Mit Brillankresylblau zeigen die Retikulozyten ein schwarzblaues Netzwerk und
eine schwarzblaue Punktierung. Für die Analyse von gefärbten Präparaten mit einer mikroskopischen Vergrößerung > 40x, wird die Verwendung von Immersionsöl empfohlen.

Berechnung:
Retikulozytenzahl [Zellen/μl] = (Erythrozytenzahl/μl x Retikulozytenzahl(‰)) / 1000

Normbereich:
‰ Retikulozytenzahl/μl
Erwachsene: 5 - 1525 000 - 75 000
Neugeborene: 20 - 60 100 000 - 300 000


Jedes Labor sollte eine eigene Arbeitsanweisung für ein Färbeprotokoll erstellen, die sich an den Gegebenheit des Labors und den jeweils zu bearbeitenden Fragestellungen des Anwenders orientieren.


Weitere mögliche Verwendungen der Komponente wurden im Rahmen der Leistungsbewertung nicht getestet.

Leistung:

Erwartete Ergebnisse:

Retikulozyten:schwarzblaues Netzwerk und
schwarzblaue Punktierung

Gefahren- und Sicherheitshinweise

spezifisch für Einzellösungen / EInzelkomponenten

Empfohlene Produkte