Kontaktformular
(+49) 069/4003019-60
0,00 €
Produkt Anzahl Preis
Zuzüglich Versandkosten
Gesamt 0,00 €

Papanicolaous Lösung - EA31 (PAP 3a)

artikelbilder/Artikel_11439_Papanicolaous_Loesung.png
Gebrauchsfertige Lösung Papanicolaous Lösung - EA31 (PAP 3a) zur Verwendung in der Histologie und/oder Zytologie zum Färben von Abstrichpräparaten

Artikelnummer: 11439

Färben von Abstrichpräparaten

  •   Gebindegröße und Bestellnummer Nettopreis Menge
    Papanicolaous Lösung - EA31 (PAP 3a) - 250 ml
    Bestellnummer: 11439.00250
    21,51 €
    Papanicolaous Lösung - EA31 (PAP 3a) - 500 ml
    Bestellnummer: 11439.00500
    28,95 €
    Papanicolaous Lösung - EA31 (PAP 3a) - 1.000 ml
    Bestellnummer: 11439.01000
    38,57 €
    Papanicolaous Lösung - EA31 (PAP 3a) - 2.500 ml
    Bestellnummer: 11439.02500
    79,07 €

Wichtige Hinweise

UN-Nummer: 1170

Warnhinweise:

Lagerung: 15 … 25 °C

Haltbarkeit: 24 Monate

Sicherheitsdatenblatt

Produktinformation

Wesentliche Bestandteile:
• Ethanol 96 %
• Lichtgrün gelblich (C.I.: 42095)
• Bismarckbraun R (C.I.: 21010)
• Eosin G (C.I.: 45380)
• Phosphorwolframsäure

Gebrauchsanweisung

Technische Informationen

Spezifikationen

Gebrauchsanweisung / Protokoll / Anwendungsempfehlungen

Verwendung:

Die Papanicolaous Färbung ist die meist genutzte Färbemethode für zytologisches Material. Wird als „In-vitro-Diagnostik“ eingesetzt, um Färbungen an Abstrichpräparaten, Dünnschichtpräparaten, Gefrierschnitten und Paraffinschnitten durchzuführen.
Papanicolaous Lösung EA 31 ist für die invitro Diagnostik durch Fachkreise vorgesehen.

Prinzip:

Eine Hämatoxylinlösung wird im ersten Schritt dieser Färbung angewendet. Die Kerne erscheinen blau, dunkelviolett bis schwarz.
Die Zytpoplasmafärbung erfolgt im zweiten Schritt mit einer Orangefärbelösung, hier werden die reifen und verhornten Zellen in unterschiedlicher Intensität.angefärbt.
Ein Farbgemisch aus Eosin, Lichtgrün SF und Bismarckbraun wird im dritten Schritt verwendet. Mit dieser polychromen Lösung wird das Plattenepithel farblich dargestellt. Papanicolaous 3a (EA31) und Papanicolaous 3b (EA50) finden Anwendung zum Anfärben von gynäkoloschen Material. Papanicolaous 3c und Papanicolaous 3d (EA65) dagegen kommen zum Einsatz bei nicht-gynäkoloschen schleimartigen Material.

Verfahren:




Die Färbung kann als Handfärbung oder als Automatenfärbung durchgeführt werden.

(1) Entparaffinieren
(2) absteigende Alkoholreihe: 96 % - 80 % - 70 % - 60 %
Punkt 1-2 gelten nicht für luftgetrocknete Präparate
(3) Aqua dest.
(4) Papaninolaou Hämatoxylin nach Harris 3 min
(5) mit fließendem Leitungswasser bläuen, 5:00 min
(6) aufsteigende Alkoholreihe???
(7) Papanicolaou Lösung (PAP 2a) 3:00 min
(8) Ethanol 96 %, 0:30 min
(9) Ethanol 96 %, 0:30 min
(10)Papanicolaou Lösung (PAP 3a-d) 3:00 min
(11) Ethanol 96 %, 0:30 min
(12) Ethanol 96 %, 0:30 min
(13) Isopropanol, 1:00 min


(14) aufsteigende Alkoholreihe und eindecken???????



Ergänzende Hinweise zu Färbeprotokollen können Sie auch auf unserer Internetseite www.morphisto.de finden
Jedes Labor sollte eine eigene Arbeitsanweisung für ein Färbeprotokoll erstellen, die sich an den Gegebenheit des Labor und den Vorlieben des Anwenders orientieren.

Leistung:

Zellkerne: blau, schwarz, dunkelviolett
Granulozyten: 3a 3b3c 3d
(eosinophil) rosa rosa rotrosa
Granulozyten:3a 3b 3c 3d
(basophil) intensiv blau-grünhellrot blau-grün
grün (leicht) Erythrozyten: 3a 3b 3c 3d
rot rot braunrotrot

Plattenepithel: 3a 3b 3c 3d
(verhornt)rosa- rosa- braunrot rosa-
orange orange orange
Bakterien: grau-blau
Trichomonaden: grau-grün

Gefahren- und Sicherheitshinweise

Signalwort 1: Gefahr
Warnhinweise:

Gefahrenhinweise: H225 Flüssigkeit und Dampf leicht entzündbar. H319 Verursacht schwere Augenreizung. Sicherheitshinweise: P210 Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen und anderen Zündquellen fernhalten. Nicht rauchen. P233 Behälter dicht verschlossen halten. P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen. P337+P313 Bei anhaltender Augenreizung: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen. P403+P235 An einem gut belüfteten Ort aufbewahren. Kühl halten. P501 Inhalt / Behälter der Entsorgung gemäß den örtlichen/nationalen/internationalen Vorschriften zuführen.