Polymerisationssysteme für Histologie und Metallografie

Technovit® 3040 –Abformen und Aufblocken

Technovit® 3040 ist ein schnellhärtender 2-Komponenten- Kunststoff auf Methymethacrylat-Basis (MMA). Zum Aufblocken und Befestigen eingebetteter Kunststoffproben mit dem Histobloc oder auch zur Sockeleinbettung. Aufgrund der chemischen Zusammensetzung ist eine stabile, dauerhafte Verbindung mit dem ausgehärteten Block Technovit® 7100, Technovit® 8100 oder Technovit®9100 gegeben.

Direktlink zum Webshop

Technovit® 3040

Technovit 3040: Aufblocken und für die indirekte Oberflächenprüfung

Kunststoff auf MMA-Basis, bestehend aus einer Pulver- und einer Flüssigkeitskomponente, lieferbar in den Farben schwarz und gelb.

 

Warum Technovit® 3040?

  • die Probe ist für eine Laboruntersuchung zu groß oder zu schwer
  • die Probe muss zerstörungsfrei untersucht werden
  • die zu untersuchende Stelle ist schwer zugänglich
  • zur Durchführung von Verschleißmessungen
  • zur Vermessung vonErstmustern und Prototypen

 

Mit Technovit® 3040 können Sie

  • Abdrücke zur indirekten Oberflächenprüfung nehmen
  • Oberflächenzustände konservieren und archivieren
  • Negativformen aus Silikon gießen
  • durch Doppelabdruck-Verfahren wieder Positive herstellen (Technovit® 3040 ist hier hervorragend mit Provil Novo-Silikonen kombinierbar)

 

Anwendung
Je nach gewünschter Konsistenz und Anforderung kann das Material im Verhältnis 1:1 bis 3:1 (Pulver/Flüssigkeit) gemischt werden. Das angemischte Technovit® 3040 ist ca. 2 Minuten gießbar, danach für ca. 30 Sekunden knetbar. Die Aushärtung beträgt ca. 5 Minuten. Dies gewährleistet sowohl das Ausgießen einer Form, als auch den Abdruck an schwierig zugänglichen Stellen, Senkrechten, sowie das Arbeiten über Kopf. Für Abdrucknahmen an Senkrechten oder über Kopf empfiehlt es sich, Technovit® 3040 auf eine PE- oder Hostaphanfolie zu gießen. Sobald das Material nicht mehr dünnflüssig ist, wird es auf die abzuformende Fläche gedrückt und fixiert.

 

Aus der Praxis

  • Größere Abdrucknahmen schichtweise durchführen, um eine geringere Polymerisationstemperatur zu erzielen, um damit die Porenbildung innerhalb des Abdruckmaterials zu verhindern.
  • Das Modellieren eines Griffstückes erleichtert die Ablösung des Abdruckes vom Original.
  • Abdrücke sollten eine Mindeststärke von 5 mm aufweisen, um einen geringfügigen Verzug bei der Ablösung zu vermeiden.
  • Komplizierte geometrische Formen sollten mit einem handelsüblichen Silikon oder Teflonspray vorbehandelt werden (Bitte Verarbeitungshinweise der jeweiligen Hersteller beachten!).

 

Vorteile

  • Abdruckgenauigkeit 1 µm
  • formstabil
  • leicht ablösbar
  • variables Anmischverhältnis möglich
  • Abdrücke können mit Rauigkeitsmessgeräten oder berührungslosen Messmethoden ausgewertet werden.

 

Aufblocken von Technovit 7100, 8100 und 9100 eingebetteten Proben

Nachdem Technovit® 7100, Technovit® 8100 oder Technovit® 9100 ausgehärtet ist, wird das Trägerteil Histobloc in die dafür vorgesehene Aussparung der Tefloneinbettform Histoform S/Q oder Histoform N eingelegt [Bild 1]. Wurde mit Technovit® 8100 eingebettet, ist vor dem Aufsetzen des Trägerteils Histobloc® die Abdeckfolie von der Probe zu entfernen. Bei der Histoform N wird der Aluminiumdeckel abgenommen und die aufgelegte PE-Folie entfernt. Technovit®3040 möglichst dickflüssig anrühren (Mischungsverhältnis 2–3 Volumenanteile Pulver zu 1 Volumenanteil Flüssigkeit). Das angemischte Material in die Aussparung des Histobloc® gießen. [Bild 2]

Je nach Raumtemperatur ist Technovit® 3040 in 5 – 10 Minuten ausgehärtet und der Histobloc mit der Probe fest verbunden.

Die Probe kann jetzt aus der Form gelöst werden und ist schneidefertig [Bild 3]. Durch das Aufblocken mit dem sehr harten Technovit® 3040 wird das elastische Technovit® 7100 bzw. Technovit® 8100 so stabilisiert, dass auch dünnste Schnitte möglich sind.

 

Download weitere Produktinformationen:

 

Direktlink zum Webshop

© 2008 Morphisto GmbH | Home | Inhalt | Impressum |  | Datenschutz | Seite drucken
top

Direktkontakt

Allgemeine Auskünfte
Tel. 069 / 400 3019 - 60
Fax 069 / 400 3019 - 64

Histologie-Reagenzien
Tel. 069 / 400 3019 - 63

Histologie/Immunhistochemie
Tel. 069 / 400 3019 - 65

Kontaktformular

Newsletter abonnieren

Webshop

HistoATLAS

FaceBook

MOPRHISTO bietet auch 2018 Weiterbildung für Ihr Labor!

Mit Wirkung zum 01. April 2017 übernimmt MORHISTO den exklusiven Vertrieb der...

Zusammenarbeit mit microDimensions im Magazin "The Ophthalmologist"

MORPHISTO bringt mit Biosepar neues Fixativ auf den Markt

Teilnehmen und Punkte für das Freiwillige Fortbildungszertifikat sammeln!