Evolution / Evolutionsbiologie / Evolutionstheorie

Evolution der Ecdysozoa

Die „Ecdysozoa“ oder Häutungstiere sind eine Großgruppe der Protostomier ("Urmünder"), die in keiner morphologisch begründeten Theorie vorgeschlagen wurde, sondern sich erst auf Grundlage genetischer Untersuchungen ergab.

Nach der Ecdysozoa-Hypothese sind die Arthropoden (Gliederfüßer, z.B. Insekten, Spinnen und Krebstiere) nahe Verwandte von "schlauchwurmartigen" Tieren. Alle Angehörigen dieser Großgruppe zeichnen sich dadurch aus, dass sie periodisch eine stabilisierende äußere Körperhülle, die sogenannte Cuticula, abwerfen und erneuern (der namensgebende Häutungsprozeß). Morphologisch wird seit über zehn Jahren vergeblich versucht, eine stimmige Interpretation dieses höchst überraschenden Resultates vorzulegen. Am hiesigen Institut ist hierzu ein eigenständiger Vorschlag gemacht worden, demzufolge die Vorläufer der Ecdysozoa vielfach-segmentierte, ringelwurm- bzw. polychaetenartige Tiere waren. Auf Grundlage biomechanischer Überlegungen kann plausibilisiert werden, dass der entscheidende Evolutionsschritt hin zu den Ecdysozoa in der Entstehung einer verdickten Cuticula bestand (Syed 2004). Zur Zeit wird versucht, die Folgen dieses Überganges – nämlich einerseits hin zu verschiedenen Schlauchwurm-Konstruktionen, andererseits zu den Arthropoden-Konstruktionen (einschließlich Tardigraden und Onychophoren) – in einem detaillierten Modell nachzuvollziehen.

 

© 2008 Morphisto GmbH | Home | Inhalt | Impressum |  | Datenschutz | Seite drucken
top

Direktkontakt

Allgemeine Auskünfte
Tel. 069 / 400 3019 - 60
Fax 069 / 400 3019 - 64

Histologie-Reagenzien
Tel. 069 / 400 3019 - 63

Histologie/Immunhistochemie
Tel. 069 / 400 3019 - 65

Kontaktformular

Newsletter abonnieren

Webshop

HistoATLAS

FaceBook

MOPRHISTO bietet auch 2018 Weiterbildung für Ihr Labor!

Mit Wirkung zum 01. April 2017 übernimmt MORHISTO den exklusiven Vertrieb der...

Zusammenarbeit mit microDimensions im Magazin "The Ophthalmologist"

MORPHISTO bringt mit Biosepar neues Fixativ auf den Markt

Teilnehmen und Punkte für das Freiwillige Fortbildungszertifikat sammeln!