Polymerisationssysteme für Histologie und Metallografie

Technovit® 8100 – Schnitte für die Immunhistochemie

Technovit® 8100 ist ein Kunststoffeinbettsystem auf Basis von HEMA für lichtmikroskopische Untersuchungen. Es eignet sich zum Einbetten von allen Geweben in Medizin, Zoologie und Botanik. Schnitte von entkalkten oder kurzentkalkten Beckenkammbiopsien und implantierte Biomaterialien können nicht nur für histologische Färbungen genutzt werden, sondern auch die für Enzym- und Immunhistochemie.

Materialeigenschaften
Technovit® 8100 ist eine Kombination von einem nahezu geruchsfreien Weichmacher und einem hydrophilen Kunststoff. Technovit® 8100 ist speziell für die Kältepolymerisation (+4 °C) entwickelt worden. 

Während der Härtung muss die Einbettform absolut luftdicht verschlossen sein, da das Polymerisationssystem sauerstoffempfindlich ist.

Direktlink zum Webshop

Technovit® 8100 – Schnitte speziell für die Immunhistochemie

Die Vorteile auf einen Blick

  • Reproduzierbarkeit und Zuverlässigkeit der Einbettungen durch ständige und dokumentierte Qualitätskontrollen der einzelnen Komponenten
  • Niedrige Polymerisationstemperatur von 10 °C bis 0 °C durch das spezielle Katalysatorsystem und die Teflonformen
  • Uniforme Härte des Blockes, dadurch gleichmäßige, dünnste Schnitte
  • Geringe Schrumpfungsartefakte, deshalb hervorragende Morphologie der Gewebe
  • Routinefärbungen, Enzymnachweise und Immunhistochemie möglich
  • Hämatologische Beckenkammbiopsien müssen nicht entkalkt werden
  • Geringe Toxizität durch spezielle Kombination von Weichmacher und Katalysatorsystem

 

Anwendung
Technovit® 8100 der Step-by-Step-Anleitung entsprechend ansetzen. Die fixierten und dehydrierten Proben in die Infiltrationslösung legen. Eine niedrige Temperatur und Agitation der Proben während des gesamten Einbettvorgangs sind vorteilhaft.

 

Polymerisation
Das Polymerisationsgemisch nach Anleitung ansetzen und in die Einbettmulden füllen. Die infiltrierten Proben darin orientieren. Mit Folien die Mulden luftdicht abdecken. Zur Aushärtung die Einbettform auf eine vorgekühlte Gelplatte oder dünne Eisschicht bei 4 °C stellen.

Nach Abschluss der Polymerisation werden die Folien entfernt und mit Histobloc® und Technovit® 3040 aufgeblockt.

 

Ein Herauslösen des Kunststoffes vor der Färbung oder Reaktion ist nicht möglich.

 

Download weitere Produktinformationen:

 

Direktlink zum Webshop

© 2008 Morphisto GmbH | Home | Inhalt | Impressum / Datenschutz | Seite drucken
top

Direktkontakt

Allgemeine Auskünfte
Tel. 069 / 400 3019 - 60
Fax 069 / 400 3019 - 64

Histologie-Reagenzien
Tel. 069 / 400 3019 - 63

Histologie/Immunhistochemie
Tel. 069 / 400 3019 - 65

Kontaktformular

Newsletter abonnieren

Webshop

HistoATLAS

FaceBook

MOPRHISTO bietet auch 2018 Weiterbildung für Ihr Labor!

Mit Wirkung zum 01. April 2017 übernimmt MORHISTO den exklusiven Vertrieb der...

Zusammenarbeit mit microDimensions im Magazin "The Ophthalmologist"

MORPHISTO bringt mit Biosepar neues Fixativ auf den Markt

Teilnehmen und Punkte für das Freiwillige Fortbildungszertifikat sammeln!