Kunststoff-Histologie: Auftrags-Service

Knochen, Spongiosa, mineralisierte und verhornte Gewebe

Unser Service im Bereich der Kunststoffhistologie orientiert sich an Ihren individuellen Bedürfnissen. Im Gegensatz zu Paraffinschnitten erfordert die Herstellung von Kunststoffschnitten eine detaillierte Planung und Festlegung der Präparationsziele.

Wir legen gemeinsam mit Ihnen fest, welche Präparationsverfahren für Ihre Fragestellungen sinnvoll sind, und empfehlen Ihnen dann die geeignete Bearbeitungsmethode. Wir helfen Ihnen die Kosten für die Probenbearbeitung zu kontrollieren und die optimalen Ergebnisse zu erzielen.

Wir haben langjährige Erfahrungen in der Herstellung von Kunststoffschnitten. Wir verarbeiten für Sie alle Arten von Proben aus den typischen Anwendungsgebieten der Kunststoff-Histologie.

Zur Verwendung kommen bei uns für die Herstellung von Kunststoffschnitten:

  • Technovit® 7100 für normale histologische Proben
  • Technovit® 8100 für immunhistochemische Nachweise 
  • Technovit® 9100 für härtere Proben und sehr dünne Schnitte
  • Araldit, Epon, SPURR, LR White für Spezialanwendungen und Elektronenmikroskopie

 

Schnitte werden bei uns hergestellt mit folgenden Mikrotomen:

  • Leica RM 2255
  • Leica RM 2155
  • Leica RM 2050
  • Reichert-Jung PolyCut S und E

 

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot!

© 2008 Morphisto GmbH | Home | Inhalt | Impressum / Datenschutz | Seite drucken
top

Direktkontakt

Allgemeine Auskünfte
Tel. 069 / 400 3019 - 60
Fax 069 / 400 3019 - 64

Histologie-Reagenzien
Tel. 069 / 400 3019 - 63

Histologie/Immunhistochemie
Tel. 069 / 400 3019 - 65

Kontaktformular

Newsletter abonnieren

Webshop

HistoATLAS

FaceBook

MOPRHISTO bietet auch 2018 Weiterbildung für Ihr Labor!

Mit Wirkung zum 01. April 2017 übernimmt MORHISTO den exklusiven Vertrieb der...

Zusammenarbeit mit microDimensions im Magazin "The Ophthalmologist"

MORPHISTO bringt mit Biosepar neues Fixativ auf den Markt

Teilnehmen und Punkte für das Freiwillige Fortbildungszertifikat sammeln!